AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

der ECS Performance GmbH, vertreten durch ihren Geschäftsführer: Robert Kazior, Bökendonk 8, 47809 Krefeld für die Durchführung von Arbeiten an Kraftfahrzeugen und Veräußerung von Kraftfahrzeugteilen.

§ 1 Geltungsbereich

Die ECS Perfomance GmbH bietet Dienstleistungen und Kraftfahrzeugteile zum Zwecke der Leistungsoptimierung gängiger Fahrzeugtypen an. Auf Wunsch des Kunden nimmt sie die zu diesem Zwecke erforderlichen Arbeiten an dessen Kraftfahrzeug vor. Das Rechtsverhältnis zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer richtet sich dabei nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern nicht den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Durchführung von Arbeiten an Kraftfahrzeugen und Veräußerung von Kraftfahrzeugteilen in der jeweils gültigen Fassung (www.ecs-performance.digital-art.de/agb) etwas anderes zu entnehmen ist.

Die ECS Performance GmbH beabsichtigt darüber hinaus einen Internetshop für Bestellungen aus und Lieferungen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland einzurichten. Im Falle der Bestellung über das Internet richtet sich das Rechtsverhältnis zwischen Besteller und Auftragnehmer nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Auftragnehmer nicht abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Veräußerung von Kraftfahrzeugteilen über den Onlineshop (www.ecs-performance.digital-art.de/agb) aufgestellt hat.

§ 2 Vertragsschluss

Angebote der ECS Perfomance GmbH erfolgen grundsätzlich freibleibend, soweit sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet werden. Erteilt der Kunde einen Auftrag bzw. eine Bestellung, ist darin das Angebot auf Abschluss eines Vertrages zu sehen. Erst durch Bestätigung des Auftrages bzw. der Bestellung kommt ein Vertrag zustande.

Erteilt der Kunde einen Auftrag in den Bereichen Motortechnik, Fahrwerk und Abgastechnik, erhält er zunächst einen Fragebogen zu den spezifischen Daten seines Fahrzeuges. In diesen Fällen kann die Bestätigung des Auftrages frühestens nach Vorlage des vollständig ausgefüllten Fragebogens erfolgen.

Von einer stillschweigenden Auftragsannahme durch die ECS Perfomance GmbH kann im Übrigen frühestens nach Ablauf von zwei Wochen nach Zurverfügungstellung sämtlicher zur Bearbeitung des Auftrags erforderlichen Unterlagen (insbesondere Fahrzeugpapiere) ausgegangen werden.

§ 3 Gewährleistung

Angaben der Auftragnehmerin zu Eigenschaften von Fahrzeugteilen oder dem Ergebnis durchzuführender Arbeiten sind nicht als Zusicherungen bestimmter Eigenschaften oder Angebote auf Abschluss einer Beschaffenheitsvereinbarung zu verstehen.

Im Zusammenhang mit der Durchführung von leistungsoptimierenden Arbeiten an Motortechnik, Fahrwerk und Abgastechnik übernimmt die ECS Perfomance GmbH ausdrücklich keine Gewähr dafür, dass die allgemeine Betriebserlaubnis des Fahrzeuges, der Versicherungsschutz im Sinne des Pflichtversicherungsgesetzes bzw. der jeweils einschlägigen AKB oder die Herstellergarantie erhalten bleibt bzw. (wieder-) erlangt werden kann.

Soweit erforderlich bleiben Änderungen bei der technischen Ausführung, bzw. Abweichungen bei Form, Farbe und/oder Gewicht im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.

Soweit Arbeiten an dem Fahrzeug des Kunden durchzuführen sind, behält sich die Auftragnehmerin vor, Probefahrten durchzuführen.

Gewährleistungsansprüche im Zusammenhang mit der Lieferung und dem Einbau von Gebrauchtteilen können lediglich binnen einer Frist von 12 Monaten ab Lieferung/Abnahme geltend gemacht werden.

Gewerblichen Kunden gegenüber wird die Gewährleistung ausgeschlossen.

§ 4 Preise

Maßgebend sind die am Tage der Bestellung gültigen Preise. Preisangaben verstehen sich netto. Hinzurechnen ist die am Tage der Rechnungsstellung gültige, gesetzliche Mehrwertsteuer.

Liegen zwischen Vertragsabschluss und vereinbartem Liefertermin mehr als vier Monate, bleibt vorbehalten, die vereinbarten Preise nachträglich an zwischenzeitlich gestiegene Löhne, Materialkosten, Rohstoffpreise, Land- oder Seefrachten, Steuern, Zölle oder marktmäßigen Einstandspreise anzupassen.

§ 5 Lieferung von Kaufgegenständen

Soweit nicht ausdrücklich Lieferfristen vereinbart werden, wird bestellte Ware zum nächstmöglichen Zeitpunkt geliefert. Betriebs- oder Verkehrsstörungen, Arbeitsstreiks, Rohstoffmangel und sonstige Umstände, die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen, hat die Auftragnehmerin nicht zu vertreten. Im Übrigen ist die Auftragnehmerin berechtigt, Teillieferungen vorzunehmen. Der Besteller ist seinerseits verpflichtet, den Liefergegenstand abzunehmen.

§ 6 Abnahme von Arbeiten

Nach Fertigstellung der bestellten Arbeiten erfolgt eine Mitteilung an den Kunden, dass er die Arbeiten an dem Fahrzeug innerhalb einer Frist von acht Tagen abnehmen und das Fahrzeug übernehmen kann. Lässt der Kunde die Frist fruchtlos verstreichen, gerät er mit der Abnahme in Verzug. Die Auftragnehmerin behält sich in diesem Falle vor, den Kunden mit ihr entstehenden Mehrkosten zu belasten und ein Standgeld in ortsüblicher Höhe zu erheben.

Mit der Übernahme des Fahrzeuges erklärt der Kunde, dass die Arbeiten vereinbarungsgemäß durchgeführt wurden und das Fahrzeug während der Besitzzeit der Auftragnehmerin keine Verschlechterungen bzw. Beschädigungen erfahren hat.

§ 7 Straßenverkehrsrechtliche Zulassung

Der Kunde trägt selbst Sorge dafür, dass etwaige, zur (Wieder-) Erlangung einer straßenverkehrsrechtlichen Zulassung erforderliche TÜV-Abnahmen, -Vorführungen und/oder ergänzende Eintragungen in den Fahrzeugpapieren erfolgen. Die ECS Perfomance GmbH führt die erforderlichen Maßnahmen nur nach ausdrücklichem, schriftlichem Auftrag stellvertretend für den Kunden aus. Die Übernahme einer Gewähr erfolgt damit weder hinsichtlich der straßenverkehrsrechtlichen Zulassung, noch hinsichtlich eines Versicherungsschutzes in Kfz-Haftpflicht oder -Kaskoversicherung.

§ 8 Ersatzteile, Eigentumsvorbehalt

Sofern bei Auftragserteilung nichts Abweichendes vereinbart wurde, geht das Eigentum an den ausgebauten und ersetzten Fahrzeugteilen auf die Auftragnehmerin über.

Sämtliche gelieferte und/oder in das Kundefahrzeug eingebaute Fahrzeugteile bleiben bis zur vollständigen Bezahlung aller zum Zeitpunkt der Lieferung/des Einbaus fälliger Forderungen im Eigentum der ECS Perfomance GmbH.

Für die Dauer des Eigentumsvorbehaltes werden Veränderungen, Veräußerungen, Verpfändungen, Sicherungsübereignungen oder anderweitige Überlassungen der gelieferten oder in das Fahrzeug eingebauten Fahrzeugteile an Dritte ausdrücklich nicht gestattet. Der Kunde hat im Falle von Vollstreckungsmaßnahmen Gläubiger und Vollstreckungsorgan auf den bestehenden Eigentumsvorbehalt der Auftragnehmerin hinzuweisen.

§ 9 Leistungs- und Erfüllungsort

Sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde, liegen Leistungs- und Erfüllungsort am Firmensitz der Auftragnehmerin.

Die Auslieferung bestellter Ware, wie auch die Durchführung und Abnahme bestellter Arbeiten am Kundenfahrzeug erfolgen am Firmensitz der ECS Perfomance GmbH.

Bestellte Ware oder fertig gestellte Fahrzeug werden lediglich auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden an einen anderen Ort versandt bzw. verbracht. Die Kosten des Versands sind durch den Besteller zu tragen. Die Preise sind individuell und werden spätestens in der Auftragsbestätigung mitgeteilt. Mit Übergabe der Ware bzw. des Fahrzeuges an den Spediteur sind die Verpflichtungen der Auftragnehmerin erfüllt. Die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Kaufsache geht auf den Besteller über.

§ 10 Haftung

Außerhalb der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit übernimmt die Auftragnehmerin keine Haftung für von ihr oder ihren Erfüllungsgehilfen leicht fahrlässig herbeigeführte Schäden.

Bei der Lieferung von Gegenständen, die zur Montage bestimmt sind, übernimmt die Auftragnehmerin eine Gewähr bzw. Haftung für Schäden nur insoweit, als durch den Kunden eine fehlerfreie Montage nachgewiesen werden kann.

Abbildungen und Beschreibungen gelten nur zur allgemeinen Verdeutlichung; technische Daten können Veränderungen unterliegen, da wir stets bemüht sind, unsere Erzeugnisse weiterzuentwickeln. Angaben in den Beschreibungen, über Leistungen, Geschwindigkeiten usw. sind keine verbindlichen Daten, sondern als annähernd zu betrachten. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei Motorsportteilen um kurzlebige Hochleistungsprodukte handelt, die teilweise nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen sind. Für diese speziellen Motorsportteile können wir keine Garantie oder Haftung übernehmen.

§ 11 Versicherung

Der Abschluss einer Versicherung erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch des Bestellers und auf dessen Rechnung.

§ 12 Gerichtsstand

Für Unternehmer iSd Gesetzes wird für alle Streitigkeiten als Gerichtsstand Krefeld vereinbart. Insbesondere Klagen gegen die Auftragnehmerin sind beim Amtsgericht Krefeld bzw. beim Landgericht Krefeld zu erheben. Zur Anwendung gelangt ausschließlich deutsches Recht.

§ 13 Datenschutz

Die vom Kunden im Rahmen seiner Bestellung freiwillig mitgeteilten personenbezogenen Daten werden ausschließlich unter Beachtung der Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG) verwendet.

§ 14 Sonstiges

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt weder die Gültigkeit des Vertrages noch die übrigen Bestimmungen. Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

ECS Performance GmbH, vertreten durch ihren Geschäftsführer: Robert Kazior, Bökendonk 8, 47809 Krefeld.

info@ecs-krefeld.de, HRB 14730 (AG Krefeld), Steuernummer: 117/5808/1326 (Finanzamt Krefeld); Ust. Id: DE293735341